USA remains the world's leading destination for international students.
The land of opportunities where dreams become reality.
Ivy League Universities

Die Universitäten der Ivy League und andere

Die prestigeträchtigsten und bekanntesten Universitäten in den USA sind auch bekannt als “Ivy League” Universitäten. Ursprünglich wurde diese Gruppe von Universitäten durch eine Konferenz für Collegesport gebildet, die von den acht Universitäten veranstaltet wurde. Doch mit der Zeit sind sie auch für ihre akademischen Leistungen bekannt geworden.

Ivy League Universitäten

  • Brown University, Providence, Rhode Island. Die Universität wurde im Jahr 1764 als College in der englischen Kolonie Rhode Island im Gebiet Providence gegründet, damit ist sie die siebtälteste Einrichtung in den USA. Zur Zeit sind etwa 6500 Studenten hier in einem Bachelorprogramm eingeschrieben und etwa 2500 in graduate Programmen.
  • Columbia University, New York City, New York. Diese Universität wurde im Jahr 1754 gegründet, damals noch unter dem Namen King’s College. Im Jahr 1784 wurde sie umbenannt und sie ist bekannt für die Herausgabe des Pulitzer Preises. Momentan sind mehr als 28.000 Studenten in der Columbia University eingeschrieben, etwa 18.000 davon absolvieren graduate Programme.
  • Cornell University, Ithaca, New York. Gegründet im Jahr 1865 als eine nicht konfessionsgebundene Institution für Gemeinschaftserziehung unterrichtet die Universität heute 14.000 undergraduate und 7000 graduate Studenten aus allen 50 amerikanischen Staaten und aus mehr als 122 Ländern.
  • Dartmouth College, Hanover, New Hampshire. Dartmouth wurde im Jahr 1769 als Forschungsinstitution gegründet und war bis zum 20. Jahrhundert eher unbekannt. Heute besuchen über 4000 undergraduate und 2000 graduate Studenten die Universität und machen Dartmouth damit zur kleinsten Universität der Ivy League.
  • Harvard University, Cambridge, Massachusetts. Harvard ist wohl die bekannteste und prestigeträchtigste Universität der USA. Gegründet wurde die Universität im Jahr 1636 und sie ist bekannt als die älteste höhere Bildungseinrichtung der Staaten. Heute studieren mehr als 7000 undergraduate und 14.000 graduate Studenten in Harvard.
  • Princeton University, Princeton, New Jersey. Princeton ist eine Forschungsuniversität, die ursprünglich im Jahr 1746 als College of New Jersey gegründet wurde. Im Jahr 1756 wurde sie dann umbenannt in College of Princeton und wurde schließlich im Jahr 1896 zur Princeton University. Heute studieren mehr als 7000 Studenten in Princeton, etwa 2000 davon sind in graduate Programmen.
  • University of Pennsylvania, Philadelphia, Pennsylvania. Diese Universität wurde im Jahr 1740 von Benjamin Frankrlin gegründet und war die erste Universität in den Kolonien, die sich auf praktische Ausbildung in den Bereichen Handel und Öffentlichkeitsarbeit sowie im eher liberalen Kunstbereich (Theologie, Klassik) spezialisierte. Heute studieren etwa 21000 Studenten an der UPenn, die Aufteilung zwischen Bachelor und graduate Studenten ist etwa Halb Halb.
  • Yale University, New Haven, Connecticut. Yale wurde im Jahr 1701 gegründet um kirchliche und politische Anführer für die Kolonie Connecticut auszubilden. Momentan studieren etwa 11.000 Studenten in Yale, mit gleichmäßiger Aufteilung zwischen Bachelor und Graduate Studenten.

Falls du noch mehr Informationen über die Universitäten der Ivy League suchst, kannst du auf deren Internetseiten nachschauen. Internationale Studenten aus der ganzen Welt besuchen diese Universitäten wegen ihrer Bekanntheit und der hohen Ausbildungsqualität, die man genießen kann, wenn man eine dieser Universitäten besucht. Falls du dich für die sportliche Seite der Ivy League interessierst kannst du ebenfalls auf der Homepage der Ivy League Sports nachschauen.

Weitere bekannte Universitäten in den USA

Es gibt eine ganze Reihe bekannter und anerkannter Universität in den USA, die nicht in der Ivy League sind. Die folgenden Universitäten geben einen kurzen Überblick über einige der bekanntesten und anerkanntesten Universitäten der USA.

  • Williams College. Das Williams College ist eine private Bildungseinrichtung, die im Jahre 1793 in Williamstown, Massachusetts gegründet wurde. Insgesamt sind dort 2.052 Bachelorstudenten eingeschrieben; im Jahr 2014 wurde es vom U.S. News and World Report zur Nummer eins der nationalen Colleges für liberale Kunst gewählt.
  • Villanova University.  Villanova ist eine katholische Universität in Villanova, PA und gilt al seine der besten Universitäten für die Undergraduate Ausbildung in den USA.
  • Elon University. Elon gilt als eine der besten Universitäten an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika und hat einen starken Fokus auf Erfolg und Engagement ihrer Studenten. Die Universität befindet sich in Elon, North Carolina.
  • Pennsylvania State University. Die Pennsylvania State University ist bekannt unter dem Namen “Penn State” und befindet sich in University Park, Pennsylvania. Die Einrichtung wurde im Jahr 1855 gegründet und hat 39.192 eingeschriebene Bachelorstudenten. Außerdem gehören noch eine ganze Reihe kleinerer Campusse im Staat Pennsylvania zur Universität.
  • Stanford University. Die Stanford University ist eine private Einrichtung in Stanford, Kalifornien (in der Region San Francisco Bay) und wurde im Jahr 1885 gegründet. Momentan sind dort 7.063 Bachelorstudenten eingeschrieben.
  • University of Chicago. Die University of Chicago ist eine private Bildungseinrichtung in Chicago, Illinois. Die Universität wurde im Jahr 1890 gegründet. Insgesamt sind dort jedes Jahr etwa 5.590 Bachelorstudenten eingeschrieben.
  • Duke University. Die Duke University ist eine private Universität in Durham, North Carolina und wurde im Jahr 1838 gegründet. Jedes Jahr sind dort 6.655 Bachelorstudenten und eine ganze Reihe an Graduate Studenten eingeschrieben.
  • Massachusetts Institute of Technology. Das MIT in Cambridge, Massachusetts ist eine private Bildungseinrichtung mit mehr als 5000 Studenten pro Jahr. Gegründet wurde die Universität im Jahr 1861.

Das ist nur eine kleine Auswahl der unzähligen großartigen Universitäten, die man in den USA finden kann. Mit beinahe 5000 Universitäten, aus denen du wählen kannst, bist du zu Beginn vermutlich eher überrumpelt. Doch die meisten Universitäten in den USA können dir eine sehr gute Ausbildungsqualität bieten und du wirst es sicherlich nicht bereuen, sie besucht zu haben.

Suchst du nach noch mehr Informationen über die besten Colleges und Universitäten in den USA oder möchtest du einfach noch mehr über das Bildungssystem in Amerika wissen? Der U.S. News and World Report stellt jedes Jahr eine Liste der besten Universitäten in den USA zusammen. Außerdem kannst du noch mehr über die Universitäten der USA erfahren, wenn du dich auf der Seite des College Board. Viel Spaß beim Stöbern und Suchen.